Die schönsten Reiseorte in Englands Südosten

Whitstable -vielleicht der schönste Küstenort Südenglands?

In den vergangenen 2 Jahren habe ich die Region Kent in Südengland für mich als Reiseziel entdeckt!

Vom Rheinland sind es mit dem Auto nur etwa 4 Stunden bis zur Fähre nach Dunkerque (Dünkirchen). Etwa 1,5 Stunden später, nach einer entspannten Überfahrt mit DFDS erreicht man Dover.

Zwischenstopp in Whitstable – eine bezaubernde, verschlafende maritime Zeitreise in die 1950er und 1960er Jahre

Wer an diesem Tag nicht zu lange weiterfahren möchte, sollte unbedingt einen Zwischenstopp im bezaubernden Ort Whitstable (etwa 45 Minuten von Dover) machen…
Übernachten kann man dort in Bed & Breakfast-Unterkünften, von denen es zahlreiche auch in der Innenstadt gibt. Die Standpromenade scheint, wie Whitstable insgesamt selbst, seit 50 Jahren unangetastet geblieben.  Danach ein Bummel durch den Hafen, bevor man auf der gemütlichen Haupteinkaufsstraße mit vielen netten  Restaurants und Geschäften – wie unzähligen Charity Shops – hängenbleibt.

Unbedingt sollte man sich frische Austern (Oysters) gönnen,  wobei in den begehrteren Lokalen dringend zu einer Tischreservierung zu raten ist! Absolutes Highlight ist die Oyster Company. Als Vorspeise Austern (gekühlt in Eis, mit Zitrone, Tabasco oder pur), dann Hummer – mit einem einheimischen Ale oder Bitter Beer oder einem Cidre – und als Nachspeise eine Käseplatte mit britischen Käsespezialitäten wie Stilton, Red Leicester und Cheddar oder eine Süßspeise. Dieses Luxuserlebnis kostet etwas 50 Euro, aber das ist es unbedingt wert! Denn für 10 Tage Englandurlaub reicht als Budget ansonsten deutlich unter 1000 Euro! Auch Wanderungen (z.B. bis nach Canterbury) bieten sich in Whitstable schon an, für denjenigen,  der noch 1-2 Tage dranhängen möchte.

Nächster Zwischenstopp: Canterbury

Bevor wir unseren ersten Reiseort im Landesinneren erreichen, lohnt ein Halt in Canterbury. Oder auch für später, um einen Regentag sinnvoll zu nutzen!

Canterbury – hier kann man mit dem Boot unter den Häusern durchfahren

Die historische Innenstadt lädt ein zum Bummeln. Wer noch mal schnell Geld abheben, Drogerie- und Proviant und Wanderkarten nachkaufen muss – oder auch jetzt feststellt, dass die mitgebrachte Bekleidung nicht zum Wetter passt, kann hier nachrüsten, um unbeschwert den Wanderurlaub beginnen zu können. Sehenswert sind z.B. ein Armenhospital, eine Klosterruine mit Wildpflanzen-Garten – und meinen ersten Cream Tea nehme ich in einem Haus aus dem 16. Jahrhundert, mit unglaublich luxuriösen Toiletten in den oberen Etagen!

TIPP: Weitere empfehlenswerte Orte in Südengland für Ausflüge an  Regentagen in Südengland neben Whitstable und Canterbury wären übrigens auch Royal Tunbridge Wells und Rye! Bevor wir im Landesinneren von Kent (und East Sussex) ankommen, empfehle ich noch Wanderkarten von Ordnance Survey , und zwar – aus Gründen, die noch später erläutert werden – im 1:25.000 Format.

WEITERER TIPP: Wer bei Reiseliteratur bei Amazon bestellt, sollte beachten, dass diese meistens aus England verschickt wird und rechtzeitig bestellen. Daneben hat sich ein Buch über die besten Walks  in der Region (bzw. eine abgespeckte Version davon mit praktischen Karten), sowie ein brauchbarer Reiseführer über Südengland bewährt. Letzteren brauche ich eher für die Ausflüge (z.B. zu den Gärten von Sissinghurst Castle), da ich meine Wanderorte idealerweise im Voraus aussuche…

(Demnächst folgen hier Wandertouren mit vielen aktuellen Fotos in der Bildergalerie!!!) 

Für mich auch Kult - das Plakat an der Eingangstür, einfaches Wohlfühlgefühl. Hier bín ich zuhause!

Für mich auch Kult – das Plakat an der Eingangstür, einfaches Wohlfühlgefühl. Hier bín ich zuhause!


Flattr this

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

 Verfügbare Zeichen

*