↑ Zurück zu SPORTREDAKTEURE.COM

Tabelle 1. Twitter-Bundesliga

Tabelle 1. Twitter-Bundesliga

Die “Fußball Bundesliga der Twitterer” (Stand 31.5.2017/ in Klammern 17.5.2016/26.5.2015)

 

Seit 2012 führe ich in meinem Blog diese Statistik. Damals nahm noch kaum ein Verein Twitter wirklich ernst. Es führten die Nordclubs HSV und Werder Bremen. Bayern München hatte sich gerade frisch angemeldet. Schauen wir mal spaßeshalber, ob das 5 Jahre später gefruchtet hat…

 

1. (1.) Bayern München @FCBayern 3.609.162 (2.799.784/2.128.079) Follower +28,9%/+69,6%

2. (2.) Borussia Dortmund @BVB 2.717.207 (2.114.734/1.627.707) Follower +28,5%/+66,9%

3.(3.) FC Schalke 04 @s04 540.966 (392.438/290.527) Follower +37,8%/+86,2%

4.(4.) Hamburger SV @HSV 509.461 (293.018/199.187) +73,9%/+155,8%
5.(6.) 1.FC Köln @fckoeln 452.550 (261.798/159.313) + 72,9%/+184,1%
6.(5.) VfB Stuttgart @VfB 393.060 (267.242/143.960) +47,1%/+85,6%
7. (7.) Bayer Leverkusen @bayer04fussball 379.335 (260.912/125.712) +45,4%/+201,7% TOP
8.(8.) Werder Bremen @werderbremen 370.276 (260.208/176.001) + 41,9%/+110,4%
9.(9.) Borussia Mönchengladbach @borussia 351.751 (225.466/143.039) +56,0%/+145,9%
10.(10.) Eintracht Frankfurt @Eintracht_News 326.758 (179.560/112.912) +82,0%/+189,4% TOP
11.(13.) Hertha BSC Berlin @HerthaBSC 252.349 (144.448/87.272) +74,7%/+189,2% TOP
12.(11.) Hannover 96 @Hannover96 245.016 (166.770/115.471) +46,9%/+112,2%
13.(12.) VfL Wolfsburg @VfL_Wolfsburg 228.875 (163.644/109.758) +39,9%/+108,5%
14.(14.) 1.FC Nürnberg @1_fc_nuernberg 221.046 (140.402/100.582) +57,4%/+119,8%
15.(18.) SC Freiburg @sc_freiburg 186.187 (100.375/76.576) +85,5%/+143,1%
16.(17.) FC St. Pauli @fcstpauli 172.887 (109.314/68.303) +58.2%/+153,1%
17.(15.) FC Augsburg @FCAugsburg 166.871 (120.577/68.344) +38,4%/+144,3%
18.(16.) FSV Mainz 05 @1FSVMainz05 155.767 (116.410/71.812) +33,8%/+116,9%

Warum gehören Zweitliga-Vereine wie der 1.FC Nürnberg oder FC St.Pauli eigentlich noch zu den erfolgreichsten Twitterern?

Der „Club“ hat eine extrem treue Fangemeinde. Pauli sowieso! Wie diese beiden Vereine sich mit Hilfe der Fans in der letzten Saison aus dem Keller wieder nach oben gekämpft haben, zeigt diese besondere Qualität. Nichts gegen die erfrischenden Teams aus Leipzig und Hoffenheim… aber auf Dauer müssen einfach auch solche begeisterungsfähige Traditionsclubs (ebenso Lautern, Fortuna, Bochum…) in die Bundesliga zurückkehren!

Lest weiter im 2.Teil: Twitter Zweite Liga…

 

3 Kommentare

  1. Kristian

    Interessant, dass die TraditionsVereine aus der zweiten Liga (Köln, Kaiserslautern und Hertha) mehr twitterfans haben, als der Retortenclub Hoffenheim. Oder hast du das nicht auf die neue Saison aktualisiert?

  2. Ruediger Boettcher

    Vielleicht sind die weniger erfolgreichen Clubs eher bei Facebook aktiv? Ich weiß es nicht, da ich mich bei Twitter wohler fühle. Hoffenheim scheint auf jeden Fall eine Menge für die Fans zu tun, wenn so viele folgen. Ob aus dem Retortenclub einmal ein Traditionsclub werden kann, wird sich zeigen. Persönlich finde ich, bestehende Traditionsclubs sollten in der Bundesliga spielen – und vielleicht 1-2 neue, erfrischende Vereine als Ergänzung! Freue mich auf Eintracht Braunschweig!

    Hinweis: Die Tabelle wird zum Ende jedes Monats aktualisiert – Verluste und Gewinne an Fans zeige ich regelmäßig auf und berichte darüber bei Twitter!

  3. Ruediger Boettcher

    Hallo Peter. Die Borussen haben wohl etwas früher mit Twitter angefangen. Die Bayern und auch Schalke holen aber auf! Schalke hat sogar eine „Twitterwall“ im Spielertunnel installiert, um die Spieler zu motivieren…

    Bei Hoffenheim scheiden sich wohl die Geister – aber wie sich bei Leverkusen und Wolfsburg zeigt, muss man anfangs mit viel Widerstand rechnen, wenn die Tradition fehlt. Die Hinrunde im ersten Jahr war erfrischend; seitdem ist die Luft leider raus. Ich gebe zu, dass ich auch lieber Köln, Kaiserslautern, Bochum und St. Pauli in der Bundesliga zurück hätte. Aber jeder Verein sollte eine Chance bekommen – das macht die Bundesliga gerade aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Verfügbare Zeichen

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*