Zurück zu SPORTREDAKTEURE.COM

Tabelle 2. Twitter-Bundesliga

Die “Zweite Twitter-Bundesliga” (Stand 15.5.2018/ in Klammern 31.5.2017/26.5.2015)

1. (ABSTEIGER!!!) FSV Mainz 05 @1FSVMainz05 182.811 (155.767/71.812) Follower +17%/+155%

2. (2.) 1.FC Kaiserslautern @Rote_Teufel 161.585 (133.971/65.087) Follower +21%/+148%
3. (4.) RB Leipzig @DieRotenBullen 161.026 (101.354/24.503) +59%/+557% TOP
4. (3.) Fortuna Düsseldorf @f95 157.372 (126.133/52.064) +25%/+202%
5. (5.) Union Berlin @fcunion 136.086 (98.594/35.104) +38%/+288% TOP

6. (8.) TSV 1860 München @TSV1860 120.434 (82.772/39.903) +45%/+202%
7. (6.) Eintracht Braunschweig @EintrachtBSNews 118.846 (95.404/47.422) +25%/+151%
8. (11.) SV Darmstadt 98 @sv98 100.567 (69.346/19.115) +45%/+426% TOP
9. (7.) VfL Bochum @VfLBochum1848eV 100.126 (83.275/47.945) +20%/+109%
10. (9.) Dynamo Dresden @dynamodresden 99.272 (75.486/33.130) +32%/+200%

11. (10.) Karlsruher SC @KarlsruherSC 81.800 (71.349/36.109) +15%/+127%
12. (14.) Arminia Bielefeld @arminia 78.879 (60.949/30.029) +29%/+163%
13. (12.) FC Ingolstadt 04 @Schanzer 76.616 (62.632/28.036) +22%/+173%
14. (13.) FSV Frankfurt @fsv_frankfurt 75.951 (61.556/33.775) +23%/+125%
15. (15.) SC Paderborn @SCPaderborn07 63.703 (54.918/30.189) +16%/+111%
16. (16.) FC Erzgebirge Aue @FCErzgebirgeAue 70.650 (46.455/19.386) +52%/+264%
17. (18.) MSV Duisburg @MSVDuisburg 57.889 (39.056/???) +48%/???
18. (17.) Spvgg Greuther Fürth @kleeblattfuerth 49.016 (44.470/34.742) +10%/+41%

Knapp draußen bleiben müssen:

19. (21.) FC Bayern München Frauenfußball @FCBfrauen 37.552 (30.177/14.666)
20. (22.) SV Sandhausen @SV_Sandhausen 36.401 (29.393/15.385)
21. (19.) VfR Aalen @VfRAalen1921 34.349 (31.710/24.334)
22. (20.) Energie Cottbus @Nur_Energie 33.777 (30.364/21.932)
23. (23.)1. FC Heidenheim @FCH1846 29.710 (25.567/???)
24. (24.) Hansa Rostock @HansaRostock 29.582 (25.012/???)
25. (25.) SC Preußen Münster @Preussen06 24.025 (19.539/???)

Hier nicht anwesend zu sein geht für einen Fan gar nicht mehr. Zur Erinnerung: noch vor einigen Jahren waren die Clubs SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf mehrere Jahre inaktiv, weil sie Twitter keine Bedeutung beigemessen haben… heute undenkbar!!!

Die SSV Mainz 05 musste 2018 (vorübergehend) runter und führt die Zweite Twitterliga an; die TSG Hoffenheim ist nach einem Jahr Pause wieder erstklassig!

Überraschend hat der Zweitligist FC St.Pauli vor 2 Jahren den Aufstieg in die Twitter-Bundesliga geschafft! BEMERKENSWERT: Um es in die inoffizielle „Twitter-Bundesliga“ zu schaffen benötigt ein Verein erstmals beinahe 200.000 (Vorjahr: 150.000) Follower!

Rasanter Followeranstieg der Top-Clubs geht weiter, aber etwas gemächlicher mit durchschnittlich etwa einem Viertel oder einem Drittel Zuwachs pro Jahr. Aufsteiger der Saison (wie schon im Vorjahr!) bei Twitter: RB Leipzig und überraschenderweise Darmstadt 98!

Veränderungen um mehr als einen Platz sind äußerst selten. Früher war es eher ein Schneckenrennen um neue Follower. Wie man an den Zahlen sieht, ist eine Verdoppelung innerhalb der letzten 3 Jahre die Regel! Bundesligisten Frankfurt, Hertha und Absteiger Köln habe sich sogar verdreifacht.

Frauenfußball im Kommen!

Fans vermissen bisher noch die aktiven, erfolgreichen Twitter Accounts im Frauenfussball. Fast in der Twitter Liga 2: Bayern München alias FCB Frauenfußball @FCBfrauen mit 37.552 (VJ=30.177) Follower(inne)n. Borussia Mönchengladbach @Borussia_Frauen mit 14.019 Followern sind ebenfalls schon fünfstellig! Auch gut dabei: VfL Wolfsburg @VfLWob_Frauen (5.883 Follower) und Turbine Potsdam @turbinepotsdam (5.327 Follower). PRAKTISCH: wer einen Sportverein sucht, bekommt dessen Frauenfußball-Account bei Twitter gleich mit angezeigt, falls vorhanden!

Zuguterletzt! DFB-Frauenfußball @DFB_Frauen übertrifft noch alle: 52.503 (VJ=46.611) Follower(innen) – immerhin so beliebt wie Erzgebirge Aue oder Spielvereinigung Greuther Fürth… das DFB Team der Herren @DFB_Team hat mit 3.325.886 (VJ=2.880.186) Follower(innen) noch ein paar mehr!

Die Kolumne Sportredakteure.com wertet seit Sommer 2012 die Twitter-Bundesliga aus. Der Autor ist Bilanzbuchhalter und hat nicht nur beruflich Spaß an Statistiken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

 Verfügbare Zeichen

*